Achselhaare entfernen

Wachsen, Lasern oder Epilieren? Hier erfährst du die beste Methode

Aktualisiert am: 12. April 2018
Achselhaare Wachsen / Lasern / Epilieren
Du möchtest glatte und gepflegte Achseln den ganzen Sommer lang - in diesem Artikel erfährst du, wie du deine Achselhaare am besten entfernst.
Achselhaare zählen längst nicht mehr zu einem ansprechenden, modischen Erscheinungsbild, wie es etwa in den 70ern und 80ern noch üblich war. Inzwischen lautet die Devise: Möglichst glatt unter den Armen, egal ob Mann oder Frau. Ja, sogar die Männer haben es lieber rasiert und unbehaart, denn Haarwuchs ist schon längst kein Sinnbild mehr für Männlichkeit. Und so gilt es, die Achselhaare entfernen zu lassen oder sie selbst täglich loszuwerden. Dafür stehen uns aber heutzutage zum Glück unzählige Möglichkeiten zur Verfügung. So kann man sich die Achseln wachsen, auf herkömmliche Weise rasieren, sie epilieren oder die Achselhaare lasern – je nach bevorzugter Methode. Doch welche Methode für glatte Haut im Achselbereich ist für dich die Beste? In diesem Artikel findest du es heraus!

Wie gut sind die verschiedenen IPL Geräte wirklich? Der Preis-/Leistungsvergleich sagt es euch!

IPL Geräte TestZum Test

Gute Gründe, um seine Achselhaare zu entfernen

Es ist noch gar nicht so lange her, da hatte man sich an den Achselhaaren nicht wirklich gestört. Vor allem Männer konnten sich nicht vorstellen, mit glatten Achseln herumzulaufen. Heute empfindet man diese als unästhetisch und möchte sie entfernt wissen. Dennoch haben Achselhaare auch einen Sinn, wie beinahe alle Haare am menschlichen Körper. Achselhaare nehmen die körpereigenen Sekrete, meistens handelt es sich dabei um Schweiß, auf, und helfen bei der Verdunstung. So kommt es weniger stark zu Gerüchen, da der Schweiß nicht feucht auf der Haut zurückbleibt. Möglicherweise ist dieses Phänomen selbst schon einmal aufgefallen. Direkt nach der Rasur kommen einem die Achselhöhlen „feuchter“ vor, bzw. man „schwitzt“ schneller. Dennoch überwiegt für viele der ästhetische Aspekt und so müssen die so genannten “Terminalhaare” der Achseln weichen.

Generell unterscheiden sich Achselhaare von Schamhaaren oder den Haaren an den Beinen oder im Gesicht. Das Haar an diesen Stellen ist generell dunkler, dicker und – je nach Klima und genetischer Veranlagung – unterschiedlich ausgeprägt. In sehr heißen Regionen dieser Erde ist beispielsweise ein verstärkter Achsel-Haarwuchs verbreitet, da der natürliche Kühlungseffekt des Körpers dort ein wichtigere Rolle spielt. Hierzulande sind Achselhaare eher unerwünscht und werden auch kaum benötigt; vor allem im Winter spielen die Haare eher eine unwichtige Rolle.

Achselhaare entfernen ist in vielen Kulturkreisen verbreitet, im Orient hat es sogar religiöse Gründe. Hierzulande stören sie einfach aus optischen Gründen. Was auf keinen Fall der Wahrheit entspricht ist, dass aufgrund von unrasierten Achseln, mehr Schweiß produziert wird. Andersherum gilt dieser Grundsatz genauso – die Achselhaarentfernung hat nichts mit der Schweißproduktion des menschlichen Körpers zu tun und kann auch dadurch nicht beeinflusst werden.

Wie du die Haare unter den Achseln loswirst

Trotz dem Wissen um die – an und für sich nützliche Funktion der Achselhaare – müssen die Haare aber einfach ab, sei es aus ästhetischen oder funktionalen Gründen. Dazu eröffnen sich nun einige Methoden, welche prinzipiell in zwei Gruppen unterschieden werden können: Vorübergehend und permanent. Vorübergehende Entfernungsmethoden entfernen die Haare nur für eine Zeit lang – seien es Stunden, Tage oder Wochen. Permanente Haarentfernungsmethoden sorgen für ein sehr langfristiges bis ewig glattes Ergebnis. Außerdem spielen bei all diese Methoden Faktoren wie Zeitaufwand, Kosten, Verträglichkeit und Schmerzen eine Rolle. Wir haben hier alle Vor- und Nachteile dazu aufgelistet, sodass du die für dich ideale Variante wählen kannst.

Achselhaare Lasern mit IPL-Laser Produkten

IPL Geräte erfreuen sich immer größer werdenden Beliebtheit, vor allem die modernen Produkte für die Heimanwendung. Beim Arzt und Dermatologen dauert eine Sitzung für Achselhaare rund 15 Minuten, im Anschluss fallen die Haare aus und bleiben generell fern. Die Lasergeräte arbeiten dabei mit verschiedenen Wellenlängen, welche bis zu den Haarwurzeln vordringen. Dort angekommen macht es die Wurzel weich und verödet die Stellen. Wichtig zu wissen ist aber, dass immer nur 20 Prozent aller Haare gleichzeitig wachsen. Das bedeutet, dass man auch bei einer Laser Behandlung nicht mehr Haare erwischt, als diejenigen die schon da sind. Etwa 8 Sitzungen benötigt es, ehe ein dauerhaftes Ergebnis sichtbar wird und mehrere Jahre kein Haarwuchs mehr auftritt. Die Achseln mit Laser zu behandeln stellt eine ziemlich einfache und schmerzfreie Methode dar, die schnell von der Hand geht und lange anhält. Auch müssen die Achseln zur Anwendung eines IPL Gerätes vorher nicht nass sein und es bedarf keinerlei zusätzlicher Produkte.

Alternativ zum Studio konnten sich inzwischen viele Geräte für die Heimanwendung auf dem Markt etablieren, sodass die Behandlungen von jedem in den eigenen vier Wänden durchgeführt werden können. Für Anwender und Anwenderinnen ist das kostengünstiger und weniger aufwändig als ein Gang ins Studio.

Gibt es Nachteile bei der IPL Laser Methode?

Wichtig ist, dass man bereits mehrere Wochen vor der Behandlung keine Epilierer oder Waxing-Methoden anwenden sollte, welche die Haare samt Wurzeln aus der Haut entfernen. Andernfalls kann der Laser diese auch nicht veröden und inaktiv machen. Hier muss also schon mehrere Wochen vor der Anwendung eines IPL Gerätes der Rasierer genügen, der die Haare nur oberflächlich entfernt. Auch der Preis der Behandlungen muss für manche erst einmal angespart werden - denn günstig ist die dauerhafte Haarentfernung noch nicht. Generell lohnt sich aber der Einsatz, denn die Haare bleiben normalerweise für immer fern. Kosten sparen kann man, indem man sich die IPL Geräte für Zuhause bestellt, denn dann profitieren in der Regel nicht nur eine Person, sondern oft auch der Partner oder andere Familienmitglieder davon. Aufgrund der perfekten Ergebnisse lohnt sich die Investition und das Warten vor der ersten Anwendung.

Für gute Ergebnisse können die Geräte von Braun, Philips, Beurer oder Remington absolut empfohlen werden. Die neuen lichtbasierten Technologien entfernen die Haare hautschonend und sogar angepasst an den jeweiligen Hauttyp. Verschiedene Aufsätze machen es möglich, mehrere Körperareale mit nur einem Gerät zu bearbeiten - Bikinizone, die Arme, Beine, Achseln, das Gesicht oder die Brust zu enthaaren funktioniert problemlos und relativ zügig.

Achselhaare wachsen – effektive Achselhaarentfernung für mehrere Wochen

Eine beliebte Methode zur Achselhaarentfernung ist das Wachsen der Achselhöhlen, auch Waxing genannt. Hier dürfen Männer und Frauen ran, denn die Methode ist nicht geschlechtsabhängig. Wer sich selbst nicht traut, der geht zum Kosmetikstudio seines Vertrauens. Dort wird mittels Schaber oder Spatel eine warme Zuckerpaste oder häufiger auch Warmwachs auf die Haut aufgetragen. Aufgrund der in die Hautschichten eindringenden Wärme öffnen sich die Poren und die Härchen werden weicher. Dies ist gerade bei den Achselhaaren besonders wichtig, da diese von Grund auf eher härter, dicker und fester sind. Das Wachs oder die Zuckerpaste umschließt nun die einzelnen Härchen, ohne auf der Haut festzukleben. Das macht diese Methode zur Achsel-Haarentfernung besonders hautschonend, da es so nur selten zu Hautirritationen oder Rötungen kommt.

Lässt man die Paste nun abkühlen, so erhärtet sich diese und die Experten ziehen die Wachsstreifen mit einem schnellen Ruck von der Haut ab. Das klingt schmerzhaft, ist es aber nur bedingt. Es werden zwar nur die Haare herausgezogen - die Haut bleibt unversehrt, jedoch ist die Haut der Achseln auch sehr empfindlich. Das persönliche Schmerzempfinden spielt ebenfalls eine Rolle, sodass du einfach für dich probieren musst, ob die Methode etwas für dich ist. Die Investition und Anwendung lohnt sich aber, denn das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Benötigt wird meist nur eine Anwendung, die letztendlich für mehrere Wochen glatte Haut ausreicht. Durchschnittlich sind Anwender und Anwenderinnen nun für 3-4 Wochen haarfrei.

Nachteile beim Achselhaare wachsen

Um wirklich alle Haare mit dem Wachs gut umschließen und herausziehen zu können, müssen diese eine bestimmte Länge aufweisen. Ab etwa drei Millimetern sind die Härchen lang genug, um vom Wachs oder der Zuckerpaste gut umschlossen zu werden. Darum sollte man diese Methode erstmals im Frühjahr oder kurz vor T-Shirt-Wetter durchführen lassen. Andernfalls beinhaltet diese Methode eine gewisse Dauer an Tagen, ehe es sich lohnt. Außerdem ist das Wachsen per Eigenanwendung Zuhause oft unhygienischer als im Studio, was bedeutet, dass man für diese Methode eher eine professionelle Kosmetikerin ranlassen sollte. Nach der Behandlung ist schweißtreibender Sport und der Gang in die Sauna verboten. Dies würde die Gefahr von Infektionen oder Entzündungen erhöhen.

Alles in allem handelt es sich beim Achselhaare wachsen eher um eine schmerzhaftere, risikoreichere Haarentfernungsvariante, vor allem wenn man selbst Hand anlegen möchte. Wer es dennoch versuchen will, der sollte sich gute und hochwertige Produkte zulegen.

Achselhaare epilieren – unkompliziertes Enthaaren für ein langanhaltendes Ergebnis

Achselhaare können auch mittels Epiliergerät in den eigenen vier Wänden entfernt werden. Das ist sogar eine sehr beliebte Methode, denn sehr viele Menschen greifen auf diese Methode zurück. Mit einem guten Gerät können lang anhaltende Ergebnisse erzielt werden, außerdem arbeiten hochwertige Produkte sehr gründlich und die Anwendung ist kinderleicht. Epiliergeräte verfügen über mehrere Reihen an Walzen. Sie rotieren während der Behandlung und reißen die Haare quasi heraus. Dabei werden idealerweise auch die Haarwurzeln beseitigt und herausgezogen. Das Ergebnis hält schließlich mehrere Wochen an und sorgt auch für eine langfristige Minderung der Haardichte. Das bedeutet, dass die Haare irgendwann nicht mehr so dick bzw. gar nicht mehr nachwachsen. Und dennoch ist diese Methode nicht für jeden geeignet, denn auch hier ist die Anwendung nicht ganz frei von Schmerzen. Viele sind unter den Achseln eher empfindlich, was der dünnen Haut an diesen Stellen geschuldet ist. Das Schmerzempfinden kann dort also höher sein, als beispielsweise an den Beinen. Eine schmerzfreie und für die Achselhöhle geeignetere Methode ist die Haarentfernung mittels eines IPL Gerätes.

Achsel epilieren und pflegen

Nach der Prozedur ist eine intensive Hautpflege notwendig, da die Haut etwas stärker belastet wird. Es kann auch vorkommen, dass die Walzen der Epilierer nicht alle Haare erwischen und es etwas länger dauert, ehe man wirklich ein glattes, einwandfreies Ergebnis bekommt. Wie bei anderen Haarentfernungsmethoden ist Hygiene äußerst wichtig - vor allem sollte das Gerät vor den Anwendungen gereinigt und desinfiziert werden.

Mit Kaltwachsstreifen Achseln haarfrei machen

Eine nicht schmerzfreie, dafür aber wirklich günstige Methode zur langanhaltenden Haarentfernung stellt das Bearbeiten der Achseln mit Kaltwachsstreifen dar. Die Wachsstreifen können in der Drogerie oder Online erworben werden. Sie werden einfach auseinandergezogen und mit dem Wachs auf die behaarten Stellen gedrückt. Vor dem Auseinanderziehen der Streifen ist es ratsam, sie zwischen den Händen zu erwärmen. Im Anschluss werden die Streifen nach dem Aufkleben in Wuchsrichtung von der Haut gezogen. Am besten wartet man mit dem Enthaaren, bis die Haare ein paar Millimeter aus der Haut herausgewachsen sind. Andernfalls kann es sein, dass die Haare zu kurz sind und das Wachs die Haare nicht erfassen kann. Bei korrekter Anwendung erreicht man auch hier ein haarfreies Ergebnis für etwa 3-6 Wochen.

Achselhaare mit dem Nassrasierer entfernen

Die einfachste und günstigste Methode zur Entfernung der Achselhaare ist der Griff zum Nassrasierer. Hierfür ist es wichtig, dass die Haut vorab gut aufgeweicht und warm ist. Am besten funktioniert die Nassrasur direkt unter der Dusche - durch das warme Wasser werden die Haare weicher. Guter Rasierschaum sorgt dann dafür, dass die Klingen sanft über die Haut gleiten und die Härchen nicht in den Klingen hängen bleiben. Auch schaumiges Duschgel kann für die Nassrasur geeignet sein, wenn einem Rasiergel oder Rasierschaum zu teuer ist. Der Vorteil der Nassrasur: Das Ergebnis glatter Haut zeigt sich ab sofort. Der Nachteil: Am nächsten Tag sind bereits wieder Stoppeln zu sehen und die Prozedur muss wiederholt werden. Wichtig hierbei ist, nicht an den Rasierklingen zu sparen, da stumpfe Klingen die Haut stark schädigen. Dies führt gerade unter den Achseln schnell zu Rasierpickeln und unschönen Hautrötungen. Gleiches gilt für die Trockenrasur, welche ebenfalls nicht unter den Achseln empfohlen wird und gleichermaßen Reizungen hervorrufen kann.

Wer sich seine Achselhaare rasieren möchte, der sollte 24 Stunden zuvor keine Deosprays oder andere Deodorants verwenden. Auch Seifen oder parfümierte Produkte aus dem Drogeriebereich sind vor der Rasur nicht zu empfehlen. Ebenso unvorteilhaft für die bevorstehende Haarentfernung ist der Solariumbesuch oder der Gang in die Sauna. Hierbei wird die Haut gereizt und beansprucht, eine anschließende Rasur könnte dann der Auslöser für unterschiedliche Hautreaktionen sein, wobei es hierbei sicherlich auch auf den Hauttyp und die jeweilige Empfindlichkeit ankommt. Im Anschluss an die Prozedur sollte ebenfalls auf Cremes und Deo verzichtet werden, auch eng anliegende Kleidung kann die frisch rasierte Haut reizen.

Wichtig ist vor allem, dass die Haut nach der Rasur und anderen Haarentfernungsmethoden, geschont wird und Luft zum Atmen und Regenerieren bekommt. Die bislang schonendste und langanhaltendste Methode zur Haarentfernung an allen Körperteilen ist die Methode mittels IPL Laser Geräten. Diese entfernen lästige Haare nicht nur dauerhaft, sondern schonen dabei auch die Haut. Nur so kann es zu einem dauerhaft glatten und sauberen Ergebnis kommen. Und auch wenn man für diese Methode etwas mehr Geld in die Hand nehmen muss, so ist sie doch am effektivsten, schmerzfrei und sie erzielt die besten Ergebnisse.

Achseln enthaaren mit Enthaarungscreme

Enthaarungscreme verursacht bei der Enthaarung keine Schmerzen - es kann jedoch sein, dass die Haut gegebenenfalls allergisch auf die chemischen Inhaltsstoffe reagiert. Die Creme wirkt nach dem Auftragen etwa 10 Minuten ein und ätzt die Haare weg. Das Ergebnis glatter Haut zeigt sich für 2-3 Tage und muss dann wiederholt werden. Unser Fazit dazu: Zu viel Chemie für ein zu kurzfristiges Ergebnis. Noch dazu ist die Haut in den Achselhöhlen sehr dünn und durchlässig, weshalb die chemisch aggressiven Stoffe leichter in den Körper eindringen können. Viel effektiver zeigen sich hier die Haarentfernungsmethoden mithilfe von IPL-Laser Geräten, die es inzwischen zu fairen Preisen Online zu kaufen gibt.

Empfindliche Achseln schön gepflegt und glatt

Genau das ist das Wunschbild nach einer gelungenen Haarentfernung, egal mit welcher Methode. Immerhin möchte man nicht nur die Haare unter den Achseln los werden, man möchte auch eine schön aussehende, glatte, weiche und gepflegte Haut haben. Doch genau das kann mit der Qual der Wahl der richtigen Haarentfernungsmethode für Achselhaare gar nicht so einfach sein. Viele Herangehensweisen reizen die Haut stark, wie es nach mehreren Nassrasuren oder chemischen Produkten der Fall ist, andere schmerzen oder dauern lange. Welche Methode nun die für dich passendste ist, musst du letzten Endes selbst für dich entscheiden. Den für uns besten Mix inklusive den glattesten und langfristigsten Ergebnissen liefern jedoch die IPL Geräte, sodass unsere Empfehlung ganz klar darauf hinausläuft.

Autor

Lisa Kuhn, BSc

Die Medizintechnikerin Lisa Kuhn machte ihren Abschluss auf der Hochschule Mannheim. Ihr Spezialgebiet liegt in der Anwendung von Laser-Technologie. Lisa lebt und arbeitet in Berlin.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Haare einfach wegrubbeln? Zu schön um wahr zu sein!

Bei der Entfernung von Körperhaaren zeigt sich der menschliche Erfindergeist von seiner kreativen Seite: Neben rasieren, zupfen und lasern gibt es jetzt auch die Möglichkeit, sich die Haare einfach weg zu rubbeln! Aber funktioniert das wirklich? Wir haben uns die Enthaarungspads genauer angesehen!

Barttrimmer und Bartschneider für Zuhause – jetzt im Test 2018!

Du suchst einen geeigneten Barttrimmer oder Bartschneider für Zuhause? Dann informiere dich in unserem Test über die besten Geräte 2018 und warum gewisse Bartschneider für gewisse Situationen besser geeignet sind.

IPL vs Laser – Die zwei Haarentfernungsmethoden im direkten Vergleich

IPL vs Laser – Welche Methode eignet sich am besten? Warum eine IPL Haarentfernung zuhause besser ist? Hier erfährst du alles über die dauerhafte Haarentfernung mit Laser und IPL und die zugehörigen Alternativen!

Sugaring - so funktioniert die Zuckerpaste Haarentfernung

Sugaring - Haarentfernung für die Mutigen – mit Zuckerpaste oder auch Sugaring Paste genannt gelangst du zu einem super glatten Ergebnis für das perfekte Strandoutfit im Sommer. Hier gibts alle Details und Infos, die du wissen musst.

Damenbart entfernen – So wirst du die lästigen Haare für immer los!

Damenbart entfernen – Welche Methoden gibt es und welche eignet sich am besten? Ist dauerhafte Haarentfernung überhaupt möglich? Erfahre mehr zum Thema Damenbart, den Ursachen und wie du diesen am besten entfernen kannst!

Ohrenhaare entfernen - so klappts!

Horrorszenario Ohrhaare: Was gibt es Schlimmeres als Haare, die aus den Ohren sprießen? Vor allem Männer klagen über die Büschel, welche mit zunehmendem Alter aus dem Hörorgan sprießen, aber es gibt Techniken um diese endlich zu entfernen. Erfahre hier, welche!

Zweite Meinung gefällig? Hier findest du Erfahrungen mit den IPL Geräten von Philips.

Zweite Meinung gefällig? Hier findest du einige Berichte von anderen Nutzern, über ihre Erfahrungen mit den IPL Geräten von Lumea Philips. Ob Funktion, Bedienung, Behandlungsdauer, oder Kaufempfehlung - was sie über ihr Produkt denken, erfährst du hier!

Behaart wie ein Affe? Die besten Tipps gegen haarige Rücken!

Nicht nur an den Beinen und unter den Armen würde man gerne die lästigen Körperhaare loswerden. Auch der Rücken ist bei vielen eine haarige Angelegenheit - ein Problem, das vor allem die Männerwelt kennt.

Vagina & Intimbereich rasieren ohne Stoppeln und Rötungen

Stört dich deine Intimbehaarung? Bekommst du nach der Rasur immer wieder Stoppeln und Rötungen? Wir verraten dir die besten Tipps und Tricks, wie du deine Vagina rasieren solltest, um eine glatte Haut zu erhalten!

Rasieren Adé: Diese Methoden entfernen Haare dauerhaft!

Du hast genug von lästigen Härchen und der täglichen Rasur? Hier erfährst du, was du tun kannst, um unerwünschte Haare dauerhaft zu entfernen! Alles zur IPL und Laser Technologie gibt es hier!

Haarentfernung mit Faden - Alle Infos & passende Geräte

Orientalische Fadentechnik für das Gesicht richtig anwenden – so klappt es in der Praxis auch Zuhause! Die exotische Methode zur Haarentfernung ist weit verbreitert und entfernt die Haare mittels eines dünnen Fadens. Lies in diesem Artikel die Vorteile und Nachteile dieser Methode.

Lästige Haare am Po loswerden - so gehts.

Schluss mit lästigen Haaren am Po – diese Artikel erklärt dir, wie du deine Arschhaare am besten unter Kontrolle bekommst und stellt die besten Möglichkeiten zur Haarentfernung vor.