Haarentfernungsgeräte, Haarentferner und Enthaarungsgeräte

Bewährte Haarentfernungsgeräte unter die Lupe genommen - können herkömmliche Varianten noch mit IPL und Epilierer mithalten?

Aktualisiert am: 26. Juli 2018
Haarentfernungsgerät
IPL Geräte sind die modernsten Geräte und entfernen die Haare durch Lichtblitze. Die besten IPL Geräte findest du in unserem Test.
Die tägliche Haarentfernung oder Rasieren gehört für viele Menschen inzwischen zu einem fest eingefahrenen Ritual, welches überwiegend kosmetische und ästhetische Gründe hat. Dabei sind es vor allem Frauen, die besonders viel Wert auf ein haarfreies Äußeres legen. Vor allem in den Sommermonaten, wenn man seine glatten Beine zeigen möchte und eine behaarte Bikinizone da nur störend aussähe. Natürlich geht der Trend auch bei den Herren zu einer enthaarten Brust und auch haarfreie Achseln gehören inzwischen zum guten Ton. Die Entwicklungen gehen also klar in Richtung “haarfrei” und auch was die Haarentfernungsmethoden betrifft, so finden sich immer mehr nützliche Möglichkeiten, Methoden und Geräte am Markt.

Methoden der Haarentfernung im Test

Zahlreiche Testberichte zum Thema Haarentfernung und die jeweiligen Haarentfernungsgeräte zeigen immer ähnlichere Ergebnisse. Beispielsweise werden diverse Depilationstechniken und Funktionen, also das oberflächliche Abschneiden der einzelnen Haare, tendenziell immer unbeliebter. Dazu gehören diverse Anwendungen per Enthaarungscreme oder die Rasur mit herkömmlichen Nassrasierern. Zwar handelt es sich dabei um eher schmerzfreie Methoden der Haarentfernung, dennoch lassen die Ergebnisse im Test zu wünschen übrig. Und das in dem Sinne, als das die Haare einfach zu schnell wieder nachwachsen, meist sogar schon über Nacht.

Dem gegenüber stehen Epilationsverfahren, welche die Haare nicht nur an der Oberfläche entfernen, sondern sie mit der gesamten Wurzel herausziehen. Zu nennen wären an dieser Stelle Haarentfernungsmethoden mittels Wachs oder Warmwachs, aber auch die Anwendung von Zuckerpaste - auch Sugaring Paste genannt - oder die Haarentfernung mit Faden. Sie alle zupfen die Haare zusammen mit der Wurzel unter der Haut heraus. Das Ergebnis im Haarentferner Test zeigt eine deutliche Steigerung auf der Beliebtheitsskala. Erfahrungen haben gezeigt, dass die Haut länger glatt bleibt, da die Haare längere Zeit benötigen, um wieder an der Oberfläche aufzutauchen, jedoch ist die Anwendung auch mit größeren Schmerzen verbunden.

Ganz oben auf der Bestsellerliste stehen die Methoden – bzw. die Haarentfernungsgeräte – für die dauerhafte Haarentfernung, die lichtbasierte Haarentfernung oder Laser Haarentfernung. Das Ergebnis beim Lasern ist einstimmig positiv, denn die Haare bleiben so gut wie für immer weg und es gibt so gut wie keine Nebenwirkungen. Die beste permanente Entfernung der Haare erfolgt derzeit mittels Laser, bzw. mit Hilfe von Lichtimpulsen. Sie zerstören die Haarwurzeln, bzw. veröden diese. Das Haar kann an dieser Stelle überhaupt nicht mehr nachwachsen und wenn, dann erst viele Monate darauf. Experten empfehlen nach jahrelanger Anwendung eine wiederholte Sitzung einmal pro Jahr, um das Ergebnis wirklich dauerhaft zu halten. Diese Behandlung hat es allerdings in sich, was den Preis betrifft. Die Bewertung der Anwender und Anwenderinnen ist jedoch durchweg positiv.

Test Haarentfernungsgeräte – bei welchen Geräten lohnt sich der Kauf?

Schön soll das Ergebnis aussehen, möglichst glatt und ohne Rasierpickel muss die Haut nach der Anwendung erstrahlen. Welches Haarentfernungsgerät dieses Ergebnis nicht garantieren kann, dürfte an dieser Stelle schnell klar sein: Der klassische Rasierer, auch Nass- oder Trockenrasierer genannt, schneidet die Haare an der Hautoberfläche mittels scharfer Klingen ab. Während der Rasur schaben die Klingen auf der Haut entlang, es kommt zu Reizungen und trockener Haut. Bei der Enthaarungscreme, welche meist auf Basis chemischer Prozesse arbeitet, sieht es nicht unbedingt besser aus. Hier entstehen zwar keine unschönen Pickelchen oder Verletzungen, dennoch reagieren einige Menschen allergisch auf die Inhaltsstoffe. Außerdem: Die Anwendung muss täglich erfolgen, was bedeutet, dass die Geräte und Produkte hierfür auch ständig nachgekauft werden müssen. Wer sich die Ausgaben hierfür einmal notiert, der wird ziemlich schnell auf einen Gesamtpreis eines guten Epilierer oder IPL-Gerätes kommen.

Epilierer im Haarentferner Test – was kann die Alternative zum Nassrasierer?

Epilationsmethoden werden unter anderem auch in Kosmetikstudios angeboten. Unterschieden wird zwischen der temporären und der dauerhaften Epilation, wobei die dauerhafte Methode inzwischen überwiegend durch die Lasermethode ersetzt wurde. Bei der temporären Epilation werden die Haare buchstäblich an der Wurzel gepackt und herausgerissen. Das Haar wächst natürlich alsbald wieder nach, sodass sich nach wenigen Tagen kleine Stoppeln auf der Haut bilden. Dennoch konnten sich diverse elektrische Epiliergeräte auf dem Markt etablieren. Beispielsweise die Produkte von Braun, Philips oder AEG. Sie arbeiten mit kleinen, rotierenden Pinzetten und reißen die Haare während der Nutzung aus. Die Geräte funktionieren sowohl auf nasser Haut, als auch während der Trockenanwendung. Ersteres ist natürlich dann zu empfehlen, wenn man sich das erste Mal epilieren möchte und noch nicht ganz so schmerzerfahren ist.

Die elektrischen Epilierer sind nicht nur kostengünstig im Onlinehandel zu kaufen, sie überzeugen auch aufgrund der immer besser werdenden Technologie. Vor der Anwendung bedarf es allerdings ein paar weniger Vorbereitungen. Zunächst sollte man sich eher abends epilieren, damit sich die Haut nachts erholen kann. Für ein gutes Ergebnis empfiehlt es sich zudem, die Haare auf etwa fünf Millimeter wachsen zu lassen, damit die Pinzetten im Gerät diese besser greifen können. Hinzu kommt, dass man sich vor der Anwendung einem Peeling unterziehen und Cremerückstände und Fette abwaschen sollte. Natürlich können nach der Prozedur auch kleine Rötungen oder gar Schwellungen auftreten, welche sich mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme und Lotionen mit Aloe Vera oder Kamille beruhigen lassen.

Je häufiger man dieses Haarentfernungsgerät verwendet, desto schmerzfreier wird die Anwendung. Immerhin wachsen alsbald nur noch wenige Haare nach, die Haut gewöhnt sich an die Epilation und das Schmerzempfinden sinkt. Wer seine Haut vor der Anwendung massiert, der kann die leichten Schmerzen ebenfalls reduzieren.

Das IPL Enthaarungsgerät im Haarentferner Test

Im Test aller Haarentfernungsgeräte schneidet das IPL Haarentfernungsgerät und die IPL Behandlung am besten ab. Und das ist auch kein Wunder, denn hierbei handelt es sich um eine unkomplizierte, schmerzfreie und dauerhafte Methode, um seine Haare los zu werden. Und das sogar überall am Körper, egal ob im Intimbereich, unter den Achseln, im Gesicht, am Rücken, Po, den Beinen oder auf der Brust. Je nach Körperregion bieten einige Hersteller unterschiedliche Aufsätze an, welche direkt im Lieferumfang mitgeschickt werden. Auch lassen sich die Produkte in ihrer Intensität – je nach Hauttyp und Empfindlichkeit – regulieren. Die Erkennung des Hauttypen übernehmen die IPL Geräte von selbst, meist mit Hilfe eines Scans und einer digitalen Anzeige für die empfohlene Stufe. Per Knopfdruck werden nun die Lichtimpulse abgegeben, welche bis zur Haarwurzel vordringen und sie dort veröden. Hochwertige Geräte sind nicht nur sehr präzise und einfach in der Anwendung, sie sind auch ziemlich leise oder zumindest geräuscharm. Eine Schutzbrille muss in der Regel nicht getragen werden.

Von Schmerzen nach und während der Behandlung kann bei der IPL Haarentfernung kaum eine Rede sein, Nutzer berichten allenfalls von punktueller Wärme auf der Haut. Nach etwa drei Wochen zeigen sich dann die ersten Ergebnisse auf der Haut. Die behandelten Zonen werden täglich glatter, auf langfristige Sicht ist das Ergebnis eine aalglatte und babyweiche Haut. Und das nach nur etwa 6-8 Anwendungen.

Das Enthaarungsgerät mit IPL Technologie ist längst auch für den Heimgebrauch zu haben, beispielsweise die von uns empfohlenen Produkte von Philips oder Braun. Die Geräte senden dabei sanfte Lichtimpulse aus, welche ungefährlich für den Menschen sind. Sie wirken nur auf der Haut, im menschlichen Körper gibt es keine Reaktionen auf die Strahlungen. Bei korrekter Anwendung ist das Ergebnis genauso glatt, als hätte man sich in ein professionelles Studio zur Haarentfernung begeben. Auch die zeitliche Ersparnis kann sich sehen lassen, denn auch wenn man für die Anwendung eines IPL Gerätes etwas länger an den jeweiligen Stellen benötigt, so ist dafür die Aussicht auf ein haarfreies Leben definitiv den Aufwand wert.

Im Test für Haarentfernungsgeräte konnten die IPL Geräte in Sachen Ergebnis und Anwendung absolut abräumen, besonders von den Marken Braun, Philips, Remington, Beurer oder Sanitas. Was allerdings die Kosten betrifft, so scheut so mancher vor einer Anschaffung. Die Bedenken dürfen aber an dieser Stelle vom Tisch geräumt werden, denn die Kosten für viele andere Haarentfernungsmethoden sind in Summe betrachtet um einiges höher. Auch der Gang zum Kosmetikstudio beläuft sich auf mehrere hundert Euro pro Sitzung, sodass die Heimanwendung mit nur einem Gerät deutlich preisgünstiger ausfällt. Hinzu kommt, dass auch der Partner das Heimgerät nutzen kann und sich die Kosten noch einmal halbieren. Nach einigen Jahren, wenn es wider erwarten doch noch mal zu einem Haarwuchs kommt, können die Geräte einfach erneut Anwendung finden.

Gibt es überhaupt Menschen, die sich für eine Enthaarung mittels Laser und IPL Gerät nicht eignen? Leider ja, denn nicht alle Haar- bzw. Hauttypen sind mit der Funktionsweise von IPL kompatibel. Vor allem Menschen mit sehr dunkler Haut, sehr feinen und blonden Haaren müssen darauf leider verzichten und können sich die Anschaffung sparen. Auch graues Haar bleibt leider von der Methode ausgeschlossen, da die Lichtimpulse ausschließlich auf dunklen Pigmenten arbeiten können. Andersherum betrachtet gibt es aber auch viele Menschen, die sich ausschließlich für diese Methode eignen. Vor allem Personen mit sehr empfindlicher Haut, welche leicht zu Entzündungen neigt, profitieren von der Technik.

Welches Haarentfernungssystem überzeugt am meisten?

Klarer Testsieger unter dem Test für Haarentfernungsgeräte sind sämtliche Produkte auf Epilationsbasis. Auch die IPL Geräte, beispielsweise der Silk'n Glide (bzw. Silk and Glide) von Braun oder der Braun Silk Expert, können sich inzwischen durchsetzen und die Anwender und Anwenderinnen überzeugen. Die Ergebnisse sind präzise und langanhaltend, das lästige Nachrasieren entfällt, was eine enorme Zeit- und Kostenersparnis bedeutet. Auch braucht man sich nicht ständig um neue Rasierklingen oder Enthaarungscremes kümmern. Nach nur wenigen Anwendungen, die man bestenfalls in den kühlen Wintermonaten oder kurz vorm Sommer durchführt, kann man sich monatelang über glattrasierte Hautareale freuen. So braucht man beispielsweise auch im Urlaub keine wertvolle Urlaubszeit unter der Dusche verschwenden, ehe man in seinen Bikini schlüpft. Und auch die glatte Männerbrust kann sich eingeölt in die Sonne legen, ohne Entzündungen zu riskieren.
Weniger überzeugend sind inzwischen die Rasurmethoden mittels günstiger Einwegrasierer oder chemischer Enthaarungscremes. Die Belastung der Haut – sowie der Geldbörse über längere Zeiträume – ist einfach zu hoch und steht in keinerlei Relation zu den modernen Methoden der Haarentfernung. Fakt ist – wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, der greift zu den hautschonenden Haarentfernungsmethoden mittels Epilierer, oder besser zu IPL Geräten.

Autor

Melanie Sauer

Die gelernte Kosmetikerin Melanie Sauer beschäftigt sich seit 2014 intensiv mit dem Thema der dauerhaften Haarentfernung. Gemeinsam mit ihrem Mann betreibt sie ein Kosmetikstudio in München.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Beine wachsen oder epilieren? Die besten Methoden für Beinenthaarung

Du möchtest wissen, wie du deine Beinbehaarung am besten los wirst? Wir vergleichen für dich die gängigsten Techniken und zeigen dir ihre Vor- und Nachteile auf!

Alle Informationen zur Laserhaarentfernung & passenden Geräten

Was ist Laser Haarentfernung? Wie funktioniert diese Technik? Wo kann man sich ein eigenes Gerät kaufen? Und ist die Haarentfernung mit Laser beim Arzt oder mit dem eigenen Gerät Zuhause sinnvoller? - All diese Fragen klären wir in diesem Artikel!

IPL Haarentfernung – Risiken und Nebenwirkungen der Methode

Jeder hat schon einmal etwas davon gehört und doch wissen die Wenigsten, was es ist – die Enthaarung mit IPL. In diesem Artikel widmen wir uns nicht nur der Funktion der Laserbehandlung, sondern verraten dir auch die möglichen Nebenwirkungen und wie du diese vermeiden kannst.

Wieviel kostet dauerhafte Haarentfernung? Hier die Antwort!

Auf der Welt gibt es nichts geschenkt - das stimmt auch bei Beauty und Kosmetik. Denn wer dauerhaft glatte Beine will, der muss auch mit einer gewissen Summe rechnen! Wieviel so etwas kosten kann, verraten wir euch in diesem Artikel!

IPL - Lohnt sich der Kauf? Das sagen unsere Tester.

Vor der Anschaffung eines IPL Gerätes kann es immer nützlich sein, sich zuerst ein paar Erfahrungsberichte und Meinungen von anderen Anwendern anzusehen - deshalb haben wir einige der Kommentare zur IPL Haarentfernung für dich!