Haarentfernung mit Faden

Gerät & Fadentechnik in der Anwendung

Aktualisiert am: 20. Juli 2019 | | Werbelinks sind mit * gekennzeichnet
Haarentfernung mit Faden im Gesicht
Die Haarentfernung mit Faden ist am besten für die Anwendung im Gesicht geeignet und kann die Haare sehr gezielt entfernen.
Männer und Frauen schwören auf die Haarentfernung per Fadentechnik. Auch wenn es sich bei dieser Methode zur Haarentfernung zwar um eine relativ exotische, jedoch weniger innovative Methode handelt: In diesem Artikel widmen wir uns diesem Ansatz der Haarentfernung, denn mittlerweile ist die Fadentechnik weit verbreitet und es gibt unzählige Geräte zu kaufen, die mit der ursprünglichen Technik per Faden arbeiten.

Wie funktioniert diese aber nun genau, welche Geräte gibt es dafür und für wen ist diese Haarentfernungsmethode geeignet? Hier erfährst du, welche Vor- und Nachteile die Prozedur mit sich bringt, und weswegen man sich die Haare mittels eines dünnen Fadens überhaupt herausziehen lassen sollte!

Gesichtsepilierer als Alternative zur Fadentechnik? Wir haben den Vergleich

Lies unsere Erfahrungen mit den präzisen Geräten.

Gesichtsepilierer

Lies den ganzen Vergleich, um herauszufinden, welche Gesichtsepilierer unsere Qualitätskriterien erfüllt haben.

Ganzen Vergleich jetzt lesen.

Haarentfernung mit Faden – Techniken aus dem Orient

Tatsächlich stammt die orientalische Haarentfernung per Fadentechnik aus Indien, wo sie bereits seit rund 6.000 Jahren praktiziert wird. Hierzulande waren es zunächst vereinzelte „Profis“ die das Handwerk beherrschten, jedoch erkämpft sich die Technik langsam einen berechtigten Platz unter den besten Haarentfernungsmethoden. Wer also noch nie bei einem türkischen Barbier gesessen hat und sich seine Härchen per Faden entfernen ließ, der sollte sich die Vor- und Nachteile einmal genauer ansehen. Und zwar sowohl Männer, als auch Frauen.

Haare entfernen mit Faden – Funktionsweise und Anwendung

Im Zusammenhang mit “Haarentfernung” und “Faden” muss klar sein, dass diese Komponenten nicht ohne Schmerzen verbunden sind. Wer also behauptet, es handle sich um eine völlig schmerzfreie Methode, der irrt. Auch hier gilt leider die Devise: Wer schön sein will, muss leiden, denn es ist leider schon ein wenig schmerzhaft. Wollen wir aber nicht übertreiben, denn die vielen Vorzüge der Fadentechnik machen so manches Ziepen wieder wett.

Generell ist das Enthaaren mit dieser Technik gut für jemanden geeignet, der relativ feine und zarte Härchen besitzt, denn diese Haare sind aufgrund ihrer Haarstruktur deutlich schwieriger zu entfernen als Haaren am Rücken, der Bikinizone oder sogar die Nasenhaare. Und auch diese vereinzelten Haare im Gesicht stören das Gesamtbild und flaumiger Haarwuchs nervt ebenso. Bei Frauen betrifft dies oft die Oberlippe – Stichwort Damenbart – oder die Stellen zwischen den Augen. Aber auch die Nase, um die Ohren, an den Wangen oder im Nacken finden sich derart dünne und beinahe unsichtbare Härchen bei beiden Geschlechtern. Fakt ist, dass sich diese Art von Härchen mit den Haaren am Rücken, der Bikinizone oder sogar die Nasenhaare, deutlich von der Haarstruktur von einem z.B. dem Damenbart unterscheiden.So kann an dieser Stelle festgehalten werden, dass die Enthaarung mit Faden überwiegend für die Anwendung im Gesicht geeignet ist. Sehr große Flächen wie Beine oder Arme müssen von diese Methode zwar nicht ausgeschlossen werden, allerdings wäre der Zeitaufwand zu groß und die Technik selbst zu aufwändig.

Genutzt wird ein dünner Faden, welcher mittels einer Schlinge die dünnen Haare zu fassen bekommt und heraus zupft. Hierfür legt man einen langen Faden zwischen die Finger beider Hände. Alternativ sieht man auch Herangehensweisen, welche das eine Ende im Mund und das andere in der Hand behalten. Mit geschickten, ruckartigen Bewegungen wird der Faden nun gedreht, sodass die Haare zwischen die Fäden gelangen und herausgezogen werden. Um ein wirklich gutes Ergebnis zu erhalten, bedarf es sicherlich ein wenig Übung und Routine.

Für wen ist die Fadentechnik Haarentfernung geeignet?

Philips Satinelle Advanced
Ebenfalls eine effektive und unkomplizierte Methode zur Gesichtshaarentfernung: Gesichtsepillierer wie der Satinelle Advanced von Philips*.
Der Grat zwischen Selbstverstümmelung und professioneller Rasur ist bei der Fadentechnik nicht sehr schmal. Wer also mittels eines Fadens rasieren bzw. epilieren möchte, der muss üben, üben und noch mehr üben – und natürlich ein wenig Mut aufbringen. Fakt ist jedoch, dass diese Methode weit besser für die Gesichtsenthaarung geeignet ist, als es der herkömmliche Rasierer ist. Dieser verursacht in aller Regel nämlich nur tageweise glatte Haut und oftmals auch Pickelchen – und die möchte man im Gesicht keinesfalls haben.

Vor der Haarentfernung mit Faden

Vor der Behandlung ist es wichtig, das Gesicht gründlich mit Hilfe einer guten Reinigungslotion zu säubern. So dürfen später möglichst keine Fettrückstände von Cremes oder Make-Up vorhanden sein. Eine gründliche Reinigung, bestenfalls ein kleines Gesichtspeeling, gründliches Waschen und Trocknen sind Bedingung dafür, dass die Technik auch ein sauberes Ergebnis erzielt. Bei fettiger Haut empfiehlt es sich, vor der Anwendung des Fadens ein Talkum-Puder aufzutragen. Dieses wirkt antibakteriell und verhindert für kurze Zeit, dass die Haut nachfettet.

Im Anschluss an die Vorbereitung wird ein Bindfaden von etwa 40 Zentimetern abgetrennt und an den Enden zusammengebunden. Diesen Fadenkreis spannt man nun zwischen zwei Punkten, meistens Finger oder Hände. Eine Hand dreht sich nun um die eigene Achse, solange bis es zu mehreren Überkreuzungen in der Mitte des Fadens gekommen ist. Mit Daumen und Zeigefinger wird der Faden nun gespannt, während die eine Hand immer noch ruhig bleibt.

Beide Finger werden nun immer wieder geöffnet und wieder geschlossen. So verschiebt sich das Fadenkreuz nach beiden Seiten. Mit dem überkreuzten Bereich fährt man auf diese Weise sehr nahe an der Haut entlang, sodass die Härchen gefasst werden. Durch das schnelle auf und zu der Finger werden die Haare eingeklemmt und rausgezogen. Und genau an dieser Stelle kann es zu Schmerzen kommen, an die man sich aber erfahrungsgemäß schnell gewöhnt.

Tipp: Wer noch üben möchte, ehe er sich die Augenbrauen oder die feinen Gesichtshaare entfernt, der kann dies an seinen Beinen tun. Dort steht mehr Übungsfläche zur Verfügung und wenn etwas schief geht, kannst du es noch immer unter einer Hose verstecken.

Haarentfernung, Faden und Pflege

Nach einer Haarentfernung mit Faden ist die Pflege ein sehr entscheidender Aspekt. Wichtig ist es nämlich nun, die Gesichtshaut zu beruhigen. Im Drogeriemarkt findet man zahlreiche gute Produkte, welche die Haut beruhigen und ihr gleichzeitig Feuchtigkeit spenden. Als sehr wirkungsvoll in diesem Bereich haben sich Aloe Vera, Avocado und Cremes mit Kamille erwiesen, auch Naturprodukte eignen sich bestens. Bei der Auswahl ist darauf zu achten, dass die Creme oder Lotion nicht mit Alkohol oder Parfümen belastet wurden.

Gesichtsepilierer als Alternative zur Fadentechnik? Wir haben den Vergleich

Lies unsere Erfahrungen mit den präzisen Geräten.

Gesichtsepilierer

Lies den ganzen Vergleich, um herauszufinden, welche Gesichtsepilierer unsere Qualitätskriterien erfüllt haben.

Ganzen Vergleich jetzt lesen.

Haarentfernung mit Faden – Geräte zur vereinfachten Anwendung

Was wäre das moderne Zeitalter, wenn die ursprüngliche Technik mittels Faden nicht in einem innovativen Gerät untergebracht werden würde? So gibt es tatsächlich Epiliergeräte zur Haarentfernung mit Faden. Die Anwendung ist hierbei erleichtert, wenngleich auch die Technik die selbe bleibt. Beide Enden eines Fadens werden hier nicht mit zwei Händen, sondern an zwei Drehschrauben befestigt. Der Faden wird zwischen zwei kleinen Metallstäben gespannt und ein Drehkreuz mittels einer kleinen Schraube in der Mitte geschaffen. Beim Einschalten hält man den Faden nun nur noch nahe an die zu rasierenden Stellen und schon arbeitet die orientalische Fadentechnik ganz von alleine. In Summe sparen diese Geräte Zeit und Geld, manche Anwender behaupten sogar, dass die Geräte schmerzfreier als die händischen Fäden arbeiten. Dies hängt aber stark von den Umständen ab und kann nicht pauschal bestätigt werden.

Wer an dieser Stelle doch lieber nach einer Alternative sucht, der wird möglicherweise bei der IPL-Methode fündig. Die schmerzfreie, dauerhafte Haarentfernung mittels Lasertechnologie ist derzeit Spitzenreiter in Sachen Haarentfernung. Die Vorzüge liegen auf der Hand, denn im Vergleich zur Fadentechnik entstehen hier keinerlei Schmerzen und auch die Anwendung ist einfacher, gründlicher und langfristiger.

Vor- und Nachteile der Fadentechnik / Fadenepilation

Die Haarentfernung mit Faden wird auch Fadenepilation genannt, denn ähnlich wie mit einem Epiliergerät, zupft man auch hier die Härchen aus ihrer Verankerung. Dies hat langfristig betrachtet zur Folge, dass die Härchen weniger intensiv oder dick nachwachsen. Eine dauerhafte Haarentfernung stellen aber beide Methoden nicht dar, sodass man hier tatsächlich auf die alternative IPL Technologie setzen muss. Dennoch hat auch die Fadentechnik ihre Vor- und Nachteile.Wirklich punkten kann die Technik dann, wenn es um ziemlich feine, dünne und fast unsichtbare Härchen geht. Diese kommen bei Frauen vor allem im Gesicht vor. Um diese Haare mittels Pinzette zu greifen, ist man gerne einmal stundenlang damit beschäftigt – eine nervige Angelegenheit, da man die feinsten Härchen meist ohnehin nicht zu fassen bekommt. Der Faden greift sie alle und kommt dort weiter, wo die Pinzette aufgibt. Auch können die Haare bei der Fadenepilation nicht brechen, wie es oft bei den manuellen Pinzetten der Fall ist.

Ein weiterer Vorteil ist, dass auf diese Art und Weise sehr viele Haare gleichzeitig entfernt werden können – vorausgesetzt natürlich, man bringt etwas Übung mit. Ebenso entfallen große Vorbereitungsmaßnahmen, wie sie beispielsweise beim Waxing oder bei anderen Wachsmethoden vorkommen. Der Faden verursachte keine Sauerei im Badezimmer und auch die Kosten für den Kauf der Fäden oder Fadengeräte halten sich in Grenzen. Tatsächlich können wir festhalten, dass die Haarentfernungsmethode mittels Faden die kostengünstigste unter ihnen ist.

Noch ein Vorteil: Es entstehen keine umweltbelastenden Abfälle, auch bedarf es keinerlei Tierversuche oder chemischer Zusätze, um sich die Haare zu entfernen. Sogar die verwendeten Fäden können mehrmals zum Einsatz kommen.

Natürlich hat die Fadenepilation auch Nachteile zu nennen. Der wohl größte ist in der nicht ganz schmerzfreien Methode zu finden: Ja, auch die feinen Haare, vor allem die im Gesicht, schmerzen, wenn man sie herauszieht. Generell kann man sich daran gewöhnen,  wobei dies nicht auf jede Person gleichermaßen zutrifft, da jeder Mensch ein anderes Schmerzempfinden hat. Hier kann es schon mal zu einem verstärkten Tränenfluss während der Behandlung kommen.

Desweiteren sollte man sich ein wenig mit der Technik beschäftigen – es sei denn, man kauft sich eines der Fadenepilationsgeräte. Und auch der Zeitaufwand sei an dieser Stelle zu nennen, da man meist präzise arbeiten und sich vor allem konzentrieren muss.

Alternativen zur Haarentfernung mittels Faden

FaceSpa Gesichtsepilierer
Der Mini-Epilierer FaceSpa von Braun* kann nicht nur im Gesicht verwendet werden.
Sehr feine Härchen sind bekanntlich schwierig zu fassen, dennoch muss man nicht auf die komplizierte Technik mit dem Faden setzen. Alternativ lassen sich feine Haare auch gut per Epilation entfernen. Gute Geräte sind beispielsweise von Philips Lumea oder Braun erhältlich.

Die Laser Haarentfernung stellt eine weitere, schmerzfreie Methode dar, um seine Haare zu entfernen. Diese funktioniert bei feinem Haar allerdings nur dann, wenn diese auch dunkel pigmentiert sind. Sehr helle oder blonde Haare, wie es häufig bei feinen Härchen im Gesicht der Fall ist, lassen sich nicht per IPL Geräte entfernen, bzw. nur sehr schwer.

Als dritte Alternative sei das Sugaring zu nennen, wofür eine Zuckerpaste gleichermaßen wie Wachs verwendet wird. Die erwärmte Paste schließt sich für gewöhnlich gut um die einzelnen Haare und zupft diese einfach und schnell aus. Etwas kompliziert wird das allerdings an den Augenbrauen.

Fazit – eignet sich die Fadentechnik?

Generell ist die Fadentechnik eine sehr gründliche und präzise Technik zur Entfernung von feinen, dünnen Härchen im Gesicht. Darüber hinaus eignet sich die Methode nur bedingt, da man lange brauchen würde, ehe man seine Beine oder Arme bearbeitet hat. Auch muss man die Technik erst einmal beherrschen, was die Anfänge etwas holprig werden lässt. Man benötigt ein gewisses Gefühl für Faden und Linie, andernfalls würde man gerade bei den Augenbrauen schnell peinliche Ergebnisse riskieren.

Wer dennoch nicht auf die Methode verzichten möchte, der kann sich diverse Faden Epilierer kaufen. Mit deren Hilfe wird die kostengünstige Technik zur Haarentfernung noch einfacher. Feinere Ergebnisse kann man nämlich nur noch mit einem IPL Lasergerät erzielen.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

War dieser Artikel hilfreich?

Hier kannst du ihn bewerten:
2 Bewertungen , Durschnitt: 4,00 von 5
Dieser Artikel wurde von Jenny Dirschl und der haarentfernung.net Redaktion verfasst. Unsere Autorinnen und Autoren recherchieren gewissenhaft und erstellen umfangreiche und verständlich aufbereitete Fachartikel zu den jeweiligen Themen.
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Philips Lumea Advanced

Rasieren, Epilieren und Waxen gehören schon bald der Vergangenheit an. Diesen Aufwand kannst du dir sparen, wenn du dich jetzt für den Kauf eines Philips Lumea Advances entscheidest. Schon nach wenigen Wochen werden deutlich weniger Haare wachsen.

Richtig rasieren

Richtig rasieren - in diesem Artikel erfährst du, wie du deine tägliche Bartrasur richtig durchführst und wie du eine glatte und gepflegte Männerhaut bekommst.

IPL Erfahrungsbericht

Vor der Anschaffung eines IPL Gerätes kann es immer nützlich sein, sich zuerst ein paar Erfahrungsberichte und Meinungen von anderen Anwendern anzusehen - deshalb haben wir einige der Kommentare zur IPL Haarentfernung für dich!

Augenbrauen schneiden

Tatsächlich ist es gar nicht so einfach, seine Augenbrauen perfekt zu definieren und zu schneiden. Wir helfen dir in diesem Artikel und zeigen dir den richtigen Umgang mit der Augenbrauenschere und die besten Trimmer.

Freshdepil Creme

Mit der Enthaarungscreme von Fresh Depil kannst du dir lästige Haare, zum Beispiel im Bereich der Beine oder der Bikinizone ganz leicht entfernen. Auftragen, einwirken lassen und abspülen. In diesem Artikel bekommst du nähere Infos zu der Creme.
Auch interessant

Braun Epilierer

Braun Epilierer - Empfehlung & Vergleich der besten Braun Epiliergeräte

IPL Geräte

Der große IPL Haarentferner Geräte Vergleich 2019!

Philips Lumea

Was können die Lumea IPL Geräte von Philips wirklich? Der Preis- und Leistungsvergleich!

Braun IPL

Braun IPL Geräte im Vergleich – Welches Modell schneidet am besten ab?

Silk n’ Glide

Der große Silk and Glide Vergleich. Was können die HPL Geräte wirklich?

Diodenlaser

Diodenlaser Haarentfernung - Alles Wissenswerte

Silk'n Infinity

Haarwachstum deutlich minimieren mit dem Silk’n Infinity Premium

Eingewachsene Haare

Eingewachsene Haare sind unschön und lästig – So sagst du ihnen den Kampf an

Rasurbrand

Rasurbrand - so verhinderst du den Juckreiz