Enthaarungscreme im Test - die besten Cremes

Funktionieren die Anti-Haar-Cremes wirklich?

Aktualisiert am: 28. März 2018
Die beste Creme im Test
Glatte Beine ohne rasieren? Wir haben die besten Enthaarungscremes getestet und das Ergebnis für dich zusammengefasst!
Haarentfernung kann ein heikles Thema sein, und immer eine Gratwanderung zwischen Modeerscheinungen und dem persönlichen Wohlbefinden. Hygiene und Körperpflege ist jedoch den meisten Menschen sehr wichtig. Niemand läuft gerne mit Haarstoppeln auf den Beinen oder Büscheln in der Bikinizone herum, aber trotzdem wollen die wenigsten unter uns mehr Geld als nötig dafür ausgeben. Enthaarung soll heutzutage schnell, billig und trotzdem wirksam sein, was natürlich meist unvereinbare Ansprüche sind, die nur schwer alle zu befriedigen erscheinen. Enthaarungscremes würden da - so preisen es die Hersteller zumindest an - die Lösung bringen, denn sie sollen schnell, flexibel und trotzdem günstig sein. Aber ist das überhaupt möglich und bleibt beim niedrigen Preis dann nicht doch eine Lücke in der Qualität? Wir haben uns alles zum Thema Haarentfernungscreme angeschaut, was ihr wissen müsst!

5 Enthaarungscremes für euch im Test

Vor allem Laien fällt es oft schwer, zwischen guten und schlechten Produkten zu unterscheiden und vor allem in der Kosmetik und Körperpflege sollte man sich vorab genau informieren, was man denn da kauft. Um euch die Suche und Entscheidung nach einer geeigneten Enthaarungscreme leichter zu machen, haben wir 5 davon in unserem Vergleich für euch getestet. Wie die Produkte abgeschnitten haben, welches wir am besten fanden und welches für uns das beste Preis/Leistungs-Verhältnis bringt, erfahrt ihr gleich hier in unserem Enthaarungscreme Test:
 
Testsieger
Deepline Haarentfernungs-Creme

Deepline Haarentfernungs-Creme

Preis-Leistungs-Sieger
Veet for Men Gelcreme

Veet for Men Gelcreme

Veet Dusch-Haarentfernungs-Creme

Veet Dusch-Haarentfernungs-Creme

MICROBUY Enthaarungscreme

MICROBUY Enthaarungscreme

Depilan Intim Enthaarungscreme

Depilan Intim Enthaarungscreme

Bewertung 1,9 2,0 2,3 2,6 3,0
Bewertung bei Amazon
Deepline Haarentfernungs-Creme
Veet for Men Gelcreme
Veet Dusch-Haarentfernungs-Creme
MICROBUY Enthaarungscreme
Depilan Intim Enthaarungscreme
Produktdetails ansehen Details Details Details Details Details
Bewertungen lesen Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen
Inhalt 150 ml 200 ml 150 ml 60g 75 ml (+ 30 ml Pflege)
Zubehör 1x kleiner Spatel - 1x kleiner Schwamm 1x Kleiner Spatel 1x Pflegecreme für danach, 1x Kleiner Schwamm
Anwendungsdauer 10 Minuten 6-10 Minuten 6-10 Minuten 5-8 Minuten 3-5 Minuten
Handhabung einfach einfach sehr einfach einfach einfach
Geruch okay okay gut schlecht schlecht
Hautverträglichkeit gut gut gut okay gut
Anwendungsgebiete Körper, Bikini, Intimbereich Körper, Bikinizone Körper, Bikinizone Körper, Bikinizone Körper, Bikinizone, Intimbereich
Preis 12,85€ 6,95€ - 7,79€ 5,95€ - 7,49€ 8,99€ - 12,99€ 11,90€
Vorteile Gute Ergebnisse, Kein zu schlimmer Geruch Guter Preis Guter Preis, Angenehmer Geruch Kurze Anwendungsdauer Pflege Zubehör, Kurze Anwendungsdauer
Kritikpunkte Relativ “hoher” Preis Nicht für Intimbereich geeignet Nicht für Intimbereich geeignet, Unzuverlässig Nichts für sensible Haut, Relativ “hoher” Preis, Nicht für Intimbereich geeignet Nur 75 ml , Relativ “hoher” Preis, Unzuverlässig
Preisvergleich Zu Amazon Zu Amazon Zu Amazon Zu Amazon Zu Amazon

Du hast die Nase voll von Stoppeln? Entferne deine Haare doch dauerhaft

Versuch es mal mit der neuen IPL-Methode.

Schritt 1: 
Bereich enthaaren 
Schritt 2: 
IPL-Gerät anwenden
Schritt 3: 
12 Wochen haarfrei

Die beste Enthaarungscreme? - unser Testbericht!

Als unbescholtener Käufer - vor allem im Bereich der Kosmetik und Körperpflege - kann man viel falsch machen, mitunter sogar Entscheidungen treffen, die die Gesundheit gefährden. Deshalb ist es immer nützlich, einige Haarentfernungsprodukte im Vergleich zu begutachten. Da jedoch nur die Wenigsten Zeit, Energie und die Ressourcen haben, um selber eine Palette von Enthaarungscremes zu kaufen, zu testen und gegenüber zu stellen, haben wir das ganz einfach für euch übernommen! Die wichtigsten Stichworte zu unseren Testergebnissen konntet ihr ja bereits in unserer Tabelle nachlesen, aber wer es etwas genauer wissen will, findet hier nochmal einen genauen Testbericht zu unseren 5 getesteten Haarentfernungscremes:

#5 - Depilan Intim Enthaarungscreme 2er Pack

Den letzten Platz in unserem Ranking hat die Intim Enthaarungscreme von Depilan gemacht. Der erste Eindruck war eigentlich recht gut, denn mit der Creme kommt auch gleich eine Pflege für danach, sowie ein kleiner Schwamm, um die Paste nach der Behandlung wieder abzuwaschen. Auch die empfohlene Anwendungsdauer ist angenehm kurz, was uns natürlich sofort gefallen hat. Jedoch ist die Creme nicht ganz so zuverlässig wie erhofft. Vielleicht funktioniert sie besser, wenn man sie doch etwas länger einwirken lässt, doch ob man dieses Risiko für die eigene Haut eingehen möchte, ist fragwürdig. Auch der unangenehme Geruch hat uns in dieser Hinsicht dann etwas abgeschreckt.
Alles in allem ist die Creme nicht schlecht, aber sicher auch nicht die beste – deshalb Platz 5.

#4 - Enthaarungscreme Microbuy

Knapper vierter Platz wurde die Enthaarungscreme von Microbuy, welche jene von Depilan nur um ein Haar schlagen konnte.
Als erstes ist zu erwähnen, dass hier neben der Creme nur ein Spatel beigefügt wurde (mehr ist ja eigentlich auch nicht zwingend notwendig). Leider stört aber auch hier ein schlechter Geruch das Haarentfernungsprozedere, was den ein oder anderen Anwender abschrecken könnte. Für alle geruchsresistenen Anwender ist aber vielleicht gut zu wissen, dass die Creme von Microbuy doch besser und zuverlässiger funktioniert, als die von Depilan, weswegen wir ihr auch den Vortritt gelassen haben. Unserer Meinung nach ist die Creme jedoch - sei es aufgrund der Inhaltsstoffe oder der Einwirkzeit - niemandem mit besonders empfindlicher Haut zu empfehlen, weshalb die Creme in Summe nur den vierten Platz belegt.

#3 - Veet Dusch-Haarentfernungs-Creme für trockene Haut

Unser Platz 3 ist die Veet Dusch-Haarentfernungs-Creme für trockene Haut. Dass man die Creme während der restlichen Körperpflege in der Dusche verwenden kann, ist ein deutliches Bequemlichkeits-Plus und auch der Hauptgrund für das gute Ranking. Auch der beigefügte Schwamm und der faire Preis konnte uns überzeugen. Einziges Manko: die Zuverlässigkeit. Vielleicht liegt es an der ansonsten praktischen Dusch-Anwendbarkeit, aber leider funktioniert die Enthaarungscreme nicht ganz so gründlich, wie sie es vielleicht sollte – deshalb „nur“ Platz 3.

#2 - Preis/Leistungssieger - Veet for Men Haarentfernungs Gelcreme

Nicht nur Männer müssen jetzt weiterlesen, denn nur weil die Gel-Enthaarungscreme von Veet „for Men“ ist, heißt das nicht, dass Frauen diese nicht benutzen können. Ganz egal für welches Geschlecht, diese Paste konnte uns derart gut überzeugen, um dadurch in unserem Test den zweiten Platz und Preisleistungs-Titel zu ergattern, was nicht zuletzt an dem unschlagbaren Preis liegt! Abgesehen davon ist die Veet Enthaarungscreme aber auch relativ hautverträglich und auch im Duft nicht zu unangenehm. Kurz gesagt – gar nicht übel!

#1 - Testsieger - Deepline Haarentfernungscreme (für den Mann)

Den ersten Platz konnte in unserem Testbericht die Haarentfernungscreme von Deepline abräumen. Auch wenn diese zwar „für den Mann“ ausgeschrieben ist, funktioniert sie auch bei weiblicher Körperbehaarung wunderbar und konnte uns für beide Geschlechter in allen Punkten überzeugen. Sowohl Geruch als auch Hautverträglichkeit sind in Ordnung, und auch der beigefügte Spatel ist sehr hilfreich beim Auf- und Abtragen der Creme. Einzig und allein der relativ „hohe“ Preis könnte stören, wobei der aber durch eine solide Leistung gerechtfertigt wird. Das macht die Deepline Creme von allen getesteten Cremes zur besten – und somit zum klaren Testsieger.

Haarentfernungscreme Test - das ist unser Fazit:

Enthaarungscremes sind in der Haarentfernungs-Branche kein unumstrittenes Thema. Die Tuben sind zwar billig und die Anwendung geht wunderbar leicht und schnell von der Hand, jedoch ist diese Methode eine der „aggressivsten“ für die Haut, weswegen sie sicher nicht für jeden Hauttyp geeignet ist. Wir wollen uns also weder völlig für, noch gegen diese Cremes aussprechen, denn obwohl es einige schlechte Produkte auf dem Markt gibt, welche die Haut zu stark reizen und dafür kaum Ergebnisse liefern, so gibt es auch einige Pasten, die tatsächlich erfolgsversprechend sind!
Im Zweifelsfall gibt es aber immer noch einige andere Alternativen in der Haarentfernungstechnik, sodass sogar Enthaarungscreme-Gegner auch auf ihre Kosten kommen.

Haarentfernung Creme -  was ist das und wie funktioniert das?

Sogenannte Enthaarungscremes sind cremige Pasten mit einer speziellen, chemischen Zusammensetzung, welche die Struktur der Haare angreift, zerstört und die Härchen dann zum Ausfallen bewegt. In den meisten Fällen enthalten die Cremes zu diesem Zweck die Inhaltsstoffe Mercaptoessigsäure und Natriumhydroxid. Diese schaffen eine chemische Reaktion, welche die einzelnen Keratinfasern der Haare beschädigt. Sie werden schwach, lockern sich aus der Pore und lösen sich wie Fäden von der Haut. Wischt man am Ende der Prozedur die Creme wieder von der Haut, dann können die gelösten Härchen einfach mit ihr weggewischt werden.

Enthaarungscreme Anwendung - was man wissen sollte

Im Grunde ist die Handhabung einer Enthaarungscreme recht simpel, jedoch gibt es bei der Anwendung solcher Cremes noch einige Dinge mehr zu beachten, als nur die bloßen Verfahrensschritte:

How To - wie verwendet man Haarentfernungscreme?

Das einfachste zuerst: beim Enthaaren mit Haarentfernungscreme wird die Paste mithilfe eines Spatels (meistens beigefügt) großzügig auf die gewünschten Hautpartien aufgetragen und dann, je nach Packungsbeilage, eine gewisse Zeit lang zum Einwirken auf der Haut gelassen. Ist die Zeit um, wird die Creme wieder abgewaschen – beziehungsweise mit dem Spatel abgetragen – und voilà: frisch-glatte Haut!

Vor- und Nachbehandlung - was muss man beachten?

Wie bei so ziemlich allen Methoden zur Haarentfernung, kommt es auch bei der Anwendung von Enthaarungscremes nicht allein auf die Prozedur per se an – auch was vor und nach der Behandlung geschieht, kann entscheidend sein!
 
Unser erster Tipp ist die Haut vor der Behandlung zu schonen. Wenn die Creme hautreizend ist, ist es keine kluge Idee, die Haut schon davor durch übermäßige Sonne, reibende Kleidung, oder diverse Peelings zu beanspruchen. Lässt man die Haut hingegen am Tag davor etwas entspannen, dann ist sie gleich ein wenig robuster und die Haarentfernung mit Enthaarungscreme kann besser wirken.
Nach der Behandlung hilft es manchmal, die enthaarte Haut mit einem kühlen, nassen Tuch zu umwickeln - das kühlt und beruhigt die Haut. Ist die Haut tatsächlich etwas gereizt, dann können auch kühle Quark-Wickel helfen!
 
Ob die Haut sensibel reagiert oder nicht: Die Partien, an denen man die Enthaarungscreme angewendet hat, sollte man dennoch auf jeden Fall mit einer pflegenden Lotion eincremen – das spendet Feuchtigkeit und hilft der Haut sich zu regenerieren, während sie außerdem noch wunderbar weich wird. Im besten Fall verwendest du eine Lotion für „sensible Haut“, welche möglichst keine Duftstoffe, oder ähnliche reizende Stoffe enthält.

Ist Enthaarungscreme etwas für Männer und Frauen?

Während diese Frage für manche vielleicht überflüssig erscheint, wollen wir sie dennoch beantworten, denn bei Kosmetik- und Pflegeprodukten wird ja nicht selten ein Unterschied zwischen Männern und Frauen gemacht. Glücklicherweise können wir aber bestätigen, dass sich die Haarentfernung mit Enthaarungscreme ohne Weiteres für beide Geschlechter eignet, denn die Chemikalien arbeiten immer gleich gut.

Außerdem wollen wir an dieser Stelle betonen, dass trotz Betitelungen wie “für Frauen” und “für den Mann”, auch tatsächlich alle Enthaarungscremes für alle geeignet sind. Wenn eine gute Creme also scheinbar “only for men” ist, kann man sie als Frau trotzdem problemlos verwenden. Höchstens ein möglicher beigefügter “männlicher” Duft könnte stören, aber alles andere ist quasi ident.

Wo überall darf Enthaarungscreme angewendet werden?

Prinzipiell kann Haarentfernungscreme überall da angewendet werden, wo Haut und Haare sind. Trotzdem gibt es aber Stellen, bei denen wir zur Vorsicht raten, bzw. von einer Enthaarung mit solchen Cremes sogar abraten würden. Beispielsweise muss man bei der Anwendung von Haarentfernungscremes an Beinen und Armen meistens keine Bedenken haben, hier sind die Risiken für Hautirritationen bei ordnungsgemäßer Verwendung und normaler Haut recht gering. An eher sensiblen Stellen, wie den Achseln, Augenbrauen, dem Damenbart, oder generell dem Gesicht, muss man schon besser aufpassen - hier kann die Haut schnell rot werden und auch leicht brennen, wenn man die vorgeschriebene Dauer der Einwirkung überschreitet. Im Intimbereich raten wir von einer solchen Behandlung sogar ganz ab, denn dort könnte die Wirkung der Creme negative Auswirkungen haben (doch dazu unten mehr). Für solche Stellen sind Enthaarungs-Alternativen wie Sugaring, Wachsen, Laser-Enthaarung, Epilation oder auch die klassische Enthaarung mit dem Rasierer sicher besser geeignet.

Werden an manchen Stellen bessere oder schlechtere Ergebnisse erzielt, dann liegt das meistens daran, dass die Creme entweder unterschiedlich dick aufgetragen oder nicht immer gleich lang auf der Haut gelassen wurde. Da aber auch die Haarstruktur und Wurzel an manchen Körperstellen in ihrer Stärke variieren können, kann auch dies gelegentlich zu Abweichungen im Ergebnis führen - diese sollten insgesamt aber nicht allzu groß ausfallen.

Enthaarungscreme Intimbereich / Genitalbereich - ja, oder nein?

Generell ist es möglich Enthaarungscremes auch in den intimen Regionen des Körpers anzuwenden, es gibt auch eigens ausgeschriebene “Intimenthaarungscremes”. Jedoch sollte man hier besonders aufpassen, welche Substanzen man an diese Stellen lässt, denn dort ist die Haut bekanntlich besonders empfindlich und reizbar.
Es empfiehlt sich auch hier, die Creme vorher an einer kleinen Stelle – zum Beispiel in der Bikinizone/Beinfalte – zu testen. Zeigt die Haut keine ungewöhnlichen Reaktionen, dann kann man sich vorsichtig an eine Enthaarung im Intimbereich heranwagen. Es ist aber sehr wichtig, dass die Haarentfernungscremes nicht zu den Schleimhäuten gelangen, man muss bei so einer Anwendung also ziemlich gut aufpassen.

Hautverträglichkeit - ist Enthaarungscreme schädlich?

Wahrscheinlich hat das Stichwort „Chemikalien“ schon die eine oder andere Skepsis geweckt und auch wenn dieses teilweise zu Unrecht negativ geprägte Wort nicht immer gleich etwas Böses bedeuten muss, können wir in diesem Beispiel nicht alle Bedenken zurückweisen.
 
Chemikalie ist ein sehr weit gefasster Begriff, denn darunter fallen viele unterschiedliche und auch unterschiedlich „bedenkliche“ Substanzen. Dadurch sagt das Wort Chemikalie allein kaum etwas über die Verträglichkeit aus. Die bei Enthaarungscreme eingesetzten Chemikalien sind allerdings in ihrer Art schon etwas „aggressiver“, da sie ja auch die Aufgabe haben, die Haarstruktur zu zerstören und die Härchen so von der Haut zu lösen. Grundsätzlich ist die Haut deutlich robuster und widerstandsfähiger als Haare, weswegen man nicht allzu große Bedenken haben muss, sich komplett aufzulösen. Trotzdem kann jedoch auch die starke Haut durch solche Cremes gereizt werden. Besonders empfindliche und sehr helle Haut wird durch solche Pasten schnell gereizt und in der Folge rot. Oft ist auch ein Juckreiz, oder Brennen eine Begleiterscheinung solcher Reizungen, doch diese müssen nicht bei jedem Menschen auftreten. Wie gut deine Haut auf Enthaarungscreme reagiert, kommt ganz auf deine Hautstruktur und die genaue Zusammensetzung in der Creme an. Sich als Neuling zur Sicherheit lieber gleich eine „sensible/sanfte“ Enthaarungscreme für empfindliche Haut zu kaufen und sich so langsam heranzutasten, ist aber sicher keine schlechte Idee.

Menschen mit akuten bzw. chronischen Hautkrankheiten jeglicher Art - wie z.B. Gürtelrose, Flechten, Neurodermitis etc., sollten ihr Körperhaare aber auf gar keinen Fall mit Enthaarungscreme entfernen! Die ohnehin schon belastete und empfindliche Haut der Betroffenen würde durch die Haarentfernungscreme nur zusätzlich gereizt werden und es könnte zu starken Hautirritationen und anderen Nebenwirkungen kommen, welche die Haut irreparabel zerstören, anstatt sie zu glätten!
 
So oder so empfehlen wir aber jedem Neuanwender, eine Enthaarungscreme erstmal an einer kleinen Hautstelle (z.B. am Arm) zu testen und die Reaktion der Haut abzuwarten. Man sollte auch immer darauf achten, dass man die Creme nicht länger als empfohlen einwirken lässt und sie auch nach der Behandlung wieder gründlich abwäscht, sodass keinerlei Rückstände übrigbleiben, welche zu nachträglichen Reizungen führen könnten. Spürt man zu irgendeinem Zeitpunkt einen Juckreiz, oder ein Brennen auf der Haut, muss die Enthaarungspaste sofort abgetragen und die Haut gekühlt werden. In diesem Fall ist eine weitere Anwendung von Haarentferungscreme nicht ratsam.

Enthaarungscreme selber machen - geht das?

Wer vor allem auf eine natürliche Home-Made-Variante gesetzt hat, der wird nun leider enttäuscht werden, denn ein Wunder-Kraut oder -mittelchen für eine effektive Haarentfernung zuhause gibt es nicht. Der Grund dafür ist, dass jene Chemikalien, ohne die der Haarentfernungs-Prozess nicht funktionieren kann, ausschließlich industriell hergestellt werden können. Wer also nicht gerade Chemiker ist, wird sich die speziellen Cremes wohl oder übel kaufen oder auf eine andere Alternative zur Enthaarung setzen müssen.

Alternativen - was statt Enthaarungscreme?

So gut die Enthaarungscremes auch funktionieren mögen: Zweifelsfrei hat diese Methode Nachteile. Glücklicherweise mangelt es am Markt nicht an alternativen Methoden und Produkten zur Haarentfernung. Ganz egal, ob für kleines oder großes Budget, für Anfänger oder Profis, für Sensible oder Schmerzerprobte, für temporäre oder dauerhafte Ergebnisse - es ist für jeden was dabei!
 
Wer - ähnlich wie bei der Enthaarungscreme - auf billige, schnelle, temporäre Mittel baut, der sollte alternativ die Rasur oder diverse Kalt- und Warmwachsstreifen aus der Drogerie und dem Kosmetikbedarf ausprobieren. Solche Methoden und Waxing Produkte sind deutlich schonender als Enthaarungscremes und trotzdem preisgünstig, was natürlich ein klarer Vorteil ist.
Auch ein Epilierer wäre eine tolle Alternative, denn dieser funktioniert mechanisch und reizt die Haut dadurch höchstens indirekt durch das Herauszupfen der Härchen. Außerdem halten die glatten Ergebnisse beim Epilieren meistens länger als beim Enthaaren mit Creme, da hier auch die Wurzel jedes einzelnen Haares entfernt wird. Einziger Nachteil: es kann ziemlich weh tun! 
Eine “dauerhafte Haarentfernung Creme” gibt es leider nicht, dafür aber etwas anderes, was tatsächlich eine längerfristige Lösung im Kampf gegen Körperhaare bietet: IPL! Statt dauerhafter Haarentfernungscreme mit fragwürdiger chemischer Zusammensetzung gibt es mit der modernen IPL Technologie einen Ansatz, bei welcher die Haarwurzel mit Lichtblitzen bearbeitet und so im Wachstum gehemmt wird. Bei regelmäßiger Anwendung kann das dann zu ewig haarloser, wunderbar glatter Haut führen.
 
Wer diese Vorstellung verlockend findet, kann hier gleich mehr über die spezielle Haarentferungstechnik IPL erfahren!

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Brusthaare entfernen - diese Methoden funktionieren am besten.

Um sich die Brusthaare zu entfernen gibt es mittlerweile auch sehr viele unterschiedliche Methoden – sowohl brachialere als auch solche, die ohne große Schmerzen funktionieren, sowie Varianten, die die Haare dauerhaft entfernen. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du deine Haare auf der Brust am effektivsten loswirst!

Enthaarungscreme für Männer - wie wirkungsvoll ist sie?

Nicht nur Frauen, sondern auch Männer sind häufig von der Plage unerwünschter Körperhaare betroffen. Ob diesem haarigen Problem ein wenig Haarentfernungscreme entgegenwirken kann?

Sugaring - so funktioniert die Zuckerpaste Haarentfernung

Sugaring - Haarentfernung für die Mutigen – mit Zuckerpaste oder auch Sugaring Paste genannt gelangst du zu einem super glatten Ergebnis für das perfekte Strandoutfit im Sommer. Hier gibts alle Details und Infos, die du wissen musst.

Bikinizone enthaaren - das sind die besten Methoden

Wie enthaarst du deine Bikinizone am besten? Wir haben die verschiedenen Methoden getestet. Lies hier, welche Geräte du für eine glatte Bikinizone benötigst.

Diodenlaser Haarentfernung - Alles Wissenswerte

Du bist dir nicht sicher, welche Haarentfernungsmethode die richtige für dich ist und willst mehr über die permanente Haarentfernung wissen? Hier erfährst du alles Wichtige, was du schon immer über Behandlungen mit dem Diodenlaser wissen wolltest!

Haare einfach wegrubbeln? Zu schön um wahr zu sein!

Bei der Entfernung von Körperhaaren zeigt sich der menschliche Erfindergeist von seiner kreativen Seite: Neben rasieren, zupfen und lasern gibt es jetzt auch die Möglichkeit, sich die Haare einfach weg zu rubbeln! Aber funktioniert das wirklich? Wir haben uns die Enthaarungspads genauer angesehen!

Glatte und gepflegte Achseln den ganzen Sommer lang

Es stehen heutzutage unzählige Möglichkeiten zur Verfügung. So kann man sich die Achseln wachsen, auf herkömmliche Weise rasieren, sie epilieren oder die Achselhaare lasern – je nach bevorzugter Methode. Doch welche Methode für glatte Haut im Achselbereich ist für dich die Beste?

Haare im Gesicht? Das musst du unbedingt wissen, um sie loszuwerden!

Du leidest unter lästigen Gesichtshaaren, buschigen Augenbrauen oder einem Damenbart? Wir zeigen dir, wie du deine Gesichtsbehaarung in den Griff bekommst! Hier findest du alles Wissenswerte zum Thema Haarentfernung im Gesicht!

Beine wachsen oder epilieren? Die besten Methoden für Beinenthaarung

Du möchtest wissen, wie du deine Beinbehaarung am besten los wirst? Wir vergleichen für dich die gängigsten Techniken und zeigen dir ihre Vor- und Nachteile auf!

Haarentfernung ohne Schmerzen - So wird dein Traum endlich wahr.

Alles über die dauerhafte Methode der Haarentfernung mit Lichtimpulsen und ihre Vorzüge, in unserem großen Methodencheck. Du kannst dich schon mal von deinem Rasierer verabschieden, denn hier kommt die Revolution!

IPL vs Laser – Die zwei Haarentfernungsmethoden im direkten Vergleich

IPL vs Laser – Welche Methode eignet sich am besten? Warum eine IPL Haarentfernung zuhause besser ist? Hier erfährst du alles über die dauerhafte Haarentfernung mit Laser und IPL und die zugehörigen Alternativen!

Sackhaare entfernen - so wirst du Sackhaare am besten los.

Behaarte Hoden sind oft schwer zu rasieren. Die Verletzungsgefahr ist groß und die Prozedur langwierig. Um dir bei diesem Problem zu helfen, haben wir die besten Methoden, wie du deine Sackhaare loswirst, in diesem Artikel zusammengefasst.

SHR Haarentfernung - Alle Infos zur Laser Technik beim Arzt

Dauerhafte Haarentfernung mit modernster Technologie vom Profi. Die SHR Haarentfernung als Spitzenreiter in der Haarentfernung.

Vagina & Intimbereich rasieren ohne Stoppeln und Rötungen

Stört dich deine Intimbehaarung? Bekommst du nach der Rasur immer wieder Stoppeln und Rötungen? Wir verraten dir die besten Tipps und Tricks, wie du deine Vagina rasieren solltest, um eine glatte Haut zu erhalten!